Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 49 Sekunden



Bekanntlich sind sich Hund und Katz ja spinnefeind. Hunde schauen immer ein wenig neidisch auf die Katzen die den ganzen Tag ohne Leine durch die Pampa streunen dürfen. Da stört sich keiner dran, läuft mal ein Hund frei rum ist meist der Ärger vorprogrammiert. Was also tun?

In Neuwied gibt es ein Katzenhaus…da wohnen Katzen damit sie nicht mehr streunen müssen. Wir finden das ist eine gute Idee…so laufen sie uns nicht mehr über den Weg.

Jetzt kostet der Unterhalt so einer Einrichtung natürlich einiges an Geld. Futter muss bezahlt werden, das Haus muss in Schuss gehalten werden und eine Überwachung der Samtpfoten wenn man keiner persönlich aufpassen kann wäre auch von Vorteil.

Aus diesem Grund plant die Katzenhilfe Neuwied in diesem Haus ein Überwachungssystem zu installieren. Das kostet natürlich wieder Geld, klar.

Daniela läuft – für Miezen in Not heißt eine Aktion die Frollein Holle ins Leben gerufen hat um zumindest einen Teil zu finanzieren. Sie wird beim Isserlohner Stadtlauf 24 Stunden laufen und laufend Spenden sammeln. Jeder der sie dabei unterstützen möchte kann pro gelaufenen Kilometer einen beliebigen Betrag spenden.


Hier geht’s zur Aktion…Meilen für Miezen


Eure Bonni




Gefällt dir was du gelesen hast?
Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich finde jeder hat seine regelmäßige Portion Trailrunnersdog.de verdient, oder?

Falls du mich und meine Arbeit unterstützen willst, dann kannst du das via Patreon, via Steady oder via Paypal tun Reihe dich ein in die Liste der Supporter!