German Death Race 24h Hagen Hills

Veröffentlicht von Sascha am



Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 1 Sekunden



Tjoa….wir wollten ja eigentlich nur laufen….dann wurden es Ultraläufe und jetzt wird es sogar ein Extrem-Ultralauf. Vorausgesetzt wir packen das Ding… Danke Marco für die Zusage!

Wenn alles glatt läuft wird es nur ein „kleiner“ Ultra von knapp 48 km…

Um was geht es? Was bitte ist das German Death Race?

Ins Leben wurde der Lauf der 2014 zum ersten Mal stattfindet soll von Marco aka Soulrunner. Der Spinner hat sich gedacht man könne doch einfach mal 24 Stunden durch die Hagen Hills laufen…auf einer 2 km langen Runde. Klingt bescheuert, ist es auch. Macht aber nix. Gnädigerweise hat er den Teilnehmern 60 Minuten Zeit pro Runde gegönnt. Alleine dieses Zeitlimit lässt erahnen dass man die 2 km nicht mal eben in sagen wir 15 Minuten abreißen wird. Es werden uns als ein paar Höhenmeter erwarten, wie viele will Marco nicht verraten, sehen wir ja dann. Oder auch nicht, weil ist ja dunkel…
Als Belohnung warten neben Ruhm und Ehre noch ein Survivor-Shirt auf diejenigen die es 24 Stunden lang im Wald aus- und die CutOff Zeiten einhalten. Wer es bis zur 18 Stunden-Marke schafft erhält immerhin ein Teilnehmer-Shirt. Marco ist so gut zu uns ;)

Klingt schon bei gutem Wetter etwas strange und nicht nach Spaziergang, das German Death Race findet allerdings am 29.-30.12.2014 statt. Sollten wir wieder einen lauen Winter haben, wäre das wohl unser Glück. Wir hoffen das Beste und freuen uns auf jeden Fall schon darauf!

Hier geht’s zum German Death Race 24h





Gefällt dir was du gelesen hast?
Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich finde jeder hat seine regelmäßige Portion Trailrunnersdog.de verdient, oder?

Falls du mich und meine Arbeit unterstützen willst, dann kannst du das via Patreon, via Steady oder via Paypal tun Reihe dich ein in die Liste der Supporter!

Kategorien: Trailrunning

Sascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.

4 Kommentare

Tom Trailshredder · 14. April 2014 um 11:19

Ich bin mir sicher: Sollten wir einen „lauen Winter“ haben, wird Marco die Strecke noch gemeiner machen :-)

    Bonni Traildog · 14. April 2014 um 11:37

    Ich bitte darum :) So zum Ende des Jahres kann man sich ruhig noch mal richtig fertig machen.

soulrunner.net · 14. April 2014 um 12:03

Die Strecke ist jetzt schon kaum zu schaffen in 24h mit Zeitlimit. Sollten wir auch noch Schnee bekommen dann geht die Quote auf ein Finish nahe 0%!!! Dann müsste ich überlegen die Strecke zu besänftigen. ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffe eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Weitere Informationen

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Gib mir Kekse! Cookies zulassen!:
    Ich nutze Matomo zur Reichweitenmessung und Verbesserung der Seite und setze dabei auf anonymisierte Daten. Alle gesammelten Daten verbleiben auf meinem Server und gehen nicht an Dritte.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Du nimmst mir allerdings auch so die Möglichkeit, die Zugriffszahlen und somit auch den "Erfolg" des Blogs zu messen. Möchtest du das?

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück