Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 21 Sekunden



Und ruckzuck ist auch schon die zweite Woche meines Zuckerverzichts zu Ende gegangen.

Was gibt es Neues? Fühle ich mich anders, besser als zuvor? Nein, wenn ich ehrlich geht es mir weder schlechter noch besser als vor dem Experiment. Das mag aber auch daran liegen dass ich eigentlich eh kein großartiger Zuckerjunkie war in der Vergangenheit, wenn man mal von der leicht steigenden Tendenz der letzten Wochen absieht.

Was aber jetzt in der zweiten Woche ausgeblieben ist, ist das Verlangen nach Zucker. Das war dann doch etwas gestiegen seit ich komplett auf Zucker verzichte, immerhin fehlt jetzt auch das gelegentliche Nutelle oder Honigbrot. Oder eben die selbstgemachte Marmelade meiner Frau. Was mir ganz übel aufstößt ist dass in extrem vielen Nahrungsmitteln von denen man das niemals gedacht hätte Zucker enthalten ist. Senf oder Saure Gurken, oder Brot und Brötchen. Letztere sind ja Grundnahrungsmittel die wir Deutschen ja kiloweiße futtern. Fertigsalate sind auch so ein Ding, oder eher Unding. Level 3 erweißt sich also als schwerer als gedacht und ich bin garantiert schon einige Male in die Falle getappt.

Gesündigt habe ich aber auch diese Woche, das erste Mal war es wieder ein Versehen. Auf einem Geburtstag habe ich, da ich fahren musste ein Radler getrunken. Nach dem ersten Schluck traf es mich wie ein Blitz, ja die Limo enthält halt auch Zucker. Logisch 🙂

Das zweite Mal war ganz bewusst, beim Bäcker gab es Zwetschgenkuchen. Da konnte ich nicht widerstehen, allerdings waren es die Zwetschgen und nicht der Kuchen an sich der mich anmachte.

 

Trotz meiner Schummelei sprechen die Ergebnisse nach Woche 2 für sich; knappe 2% Körperfettverlust und ein gutes Kilo Gewicht ist auch runter. Das entspricht ca. 500 g pro Woche und ist ein guter Wert. Ich werde die nächsten 2 Wochen noch an dieser Challenge teilnehmen und das Ding durchziehen, danach schaue ich dass ich soweit es geht weiter auf Zucker verzichte. Allerdings werde ich mir dann weder meinen Senf noch die Sauren Gurken nehmen lassen.

 

WocheGewichtBrustfalte (mm)Bauchfalte (mm)Beinfalte (mm)KF Anteil in %
177,6 kg11201915,534
277,0 kg10161613,166
376,3 kg11141612,866
477,7 kg12131412,262




Gefällt dir was du gelesen hast?
Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich finde jeder hat seine regelmäßige Portion Trailrunnersdog.de verdient, oder?

Falls du mich und meine Arbeit unterstützen willst, dann kannst du das via Patreon, via Steady oder via Paypal tun Reihe dich ein in die Liste der Supporter!