An roten Ampeln halten – das ist Quatsch!



Geschätzte Lesezeit: 0 Minuten, 15 Sekunden



Interessant und deckt sich auch mit meinen eigenen Erfahrungen als Radfahrer. Schon aus Angst um das eigene Leben sind die meisten Radfahrer etwas vorsichtiger und vor allem defensiver als Autofahrer.

Auch wenn gar kein Auto kommt: Wer als Radfahrer bei Rot fährt, dem droht ein saftiges Bußgeld. Höchste Zeit, den Quatsch abzuschaffen.

Quelle: An roten Ampeln halten – das ist Quatsch!





Gefällt dir was du gelesen hast? Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich freue mich ebenfalls über einen Kommentar von dir zum Thema. Wenn du möchtest kannst du diesen Blog auch auf Steady unterstützen, ich würde mich sehr darüber freuen.
Sascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.

Hinterlasse einen Kommentar

5 Kommentare auf "An roten Ampeln halten – das ist Quatsch!"

avatar
  Subscribe  
Benachrichtige mich zu:
Daniel
Gast
Also ich weiß nicht… vielleicht bin ich ja doch zu konservativ … oder fühle mich von solchen Regeln in meinem Leben einfach nicht eingeschränkt, ich fahre nie, nie, nie, nie, nie über rote Ampeln. Nicht mit dem Auto, nicht mit dem Fahrrad … und laufen … nur Nachts an meiner Heimatampel wo ich die Straße 2x überqueren muss und bei der zweiten Querung 10 Sekunden warten müsste (die wird dann gleich grün). Wie beim Gurt tragen oder Helm aufhaben mach ich da keine große Sache drum, ich würde mich auch nicht freier fühlen und fühle mich damit auch nicht sicherer,… Read more »
CyclingClaude
Gast
Mich nervt es, wenn ich an jeder Ampel Fahrt rausnehmen und anhalten muss. Oft ist das gar nicht möglich und Training wäre so viel effektiver. Klar fahre ich vorsichtig und würde nur dann eine rote Ampel überfahren, wenn es absolut ungefährlich ist. Leider bin ich schon einmal gestoppt worden. Ich fuhr durch einen Ort und näherte mich einer Fußgängerampel, an der eine lange Schlage Autos warteten. Ich bin rechts dran vorbei und hatte gesehen, dass die Fußgänger schon längst die Straße überquert hatten. Was ich nicht gesehen hatte war der Polizeiwagen, verdeckt von einem dahinter haltenden LKW. Kurz darauf war… Read more »
trackback

[…] wenn man ständig anhalten muss. Ich wäre ja dafür dass das so gehandhabt wird wie in Idaho, dort dürfen Radfahrer rote Ampeln überfahren nachdem sie sich versichert haben dass keiner […]