angetestet – La Sportiva Bushido

Veröffentlicht von Sascha am



Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 46 Sekunden



La Sportiva Bushido – Der Weg des Kriegers führt über raue Trails

Es gibt aktuell keinen Trailschuhmodell mit dem ich so lange unterwegs war wie mit dem La Sportiva Bushido. Diesen wirklich zuverlässigen Italiener trage ich jetzt schon insgesamt etwas über 800 km, wobei das erste Paar nach über 600 km dann doch ziemlich in Fetzen hing. Gedacht war der Schuh damals beim Kauf als Ersatz für den Speedcross, er sollte also guten Halt bieten und auch auf der Ultradistanz gut funktionieren.

Hardfacts:

  • Gewicht: 305g in UK8 bzw. DE 42
  • Sohle: FriXion XT, Impact Brake System, Noppen für AT Grip Spikes
  • Sprengung: 6 mm
  • Obermaterial: Mesh
  • Dämpfung: komfortabel aber direkt

Testkilometer: ca. 1700 (mit drei Paar)

Passform und Schnürung

Durch das TPU Skelett soll der optimale Halt im Schuh gewährleistet werden. Dieses Skelett umfasst den Fuß angenehm fest und sorgt für eine stabile Verbindung mit der Mittelsohle des Schuhs. Die Schnürung schafft es ausreichend Druck aufzubauen so dass der La Sportiva Bushido zumindest bei mir sitzt wie eine zweite Haut.

Obermaterial

Das luftige und atmungsaktive AirMesh sorgt für einen kühlen Fuß und bietet gleichzeitig ausreichend Stabilität und mit dem La Sportiva Bushido auch auf den rauesten Trails immer sicher unterwegs zu sein. Die Zunge ist mit dem Obermaterial vernäht und verrutscht somit nicht.

Sohlenkonstruktion

Die Sohle des La Sportiva Bushido ist aus einer Frixion XT Mischung die den besten Kompromiss aud Dämpfung, Abriebfestigkeit und natürlich Grip. Die Sohle bietet außerdem Aufnahmepunkte für die bewährten AT Spikes falls es mal besonders rau zu geht.

Mit dem Impact Brake System bietet der La Sportiva Bushido eine Art Bremssystem dass durch die Anordnung der Noppen unter dem Schuh die Bremsleistung erhöhen soll.

Dämpfung

Die Dämpfung ist komfortabel aber direkt und der La Sportiva Bushido ist absolut ultratauglich. Sowohl beim Trail Römische Weinstraße als auch beim Rhein Burgen Weg Lauf hat er mit treue Dienste geleistet.

Besonderheiten

Die robuste Zehenkappe des La Sportiva Bushido schützt zuverlässig vor Stößen und Schnitten und sticht auch optisch heraus.

Fazit

Der La Sportiva Bushido war lange Zeit einer meiner Lieblingsschuhe, nicht ohne Grund habe ich ihn insgesamt zwei mal neu gekauft. Mit ca. 500-600 km pro gelaufenen Paar, ist der Schuh allerdings nur so mittellang haltbar. Das ginge besser, wobei man erwähnen muss, dass er sich auch weiterhin als Winterschuh eignen würde. Wie das? Die Sohle des La Sportiva Bushido hat Aufnahmen um Spikes einzudrehen, damit kommt man dann auch ohne viel Profil im Gelände oder auf Eis und Schnee noch einige Kilometer weit.





Gefällt dir was du gelesen hast?
Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich finde jeder hat seine regelmäßige Portion Trailrunnersdog.de verdient, oder?

Falls du mich und meine Arbeit unterstützen willst, dann kannst du das via Patreon, via Steady oder via Paypal tun Reihe dich ein in die Liste der Supporter!


Sascha

Sascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffe eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Weitere Informationen

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Gib mir Kekse! Cookies zulassen!:
    Ich nutze Matomo zur Reichweitenmessung und Verbesserung der Seite und setze dabei auf anonymisierte Daten. Alle gesammelten Daten verbleiben auf meinem Server und gehen nicht an Dritte.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Du nimmst mir allerdings auch so die Möglichkeit, die Zugriffszahlen und somit auch den "Erfolg" des Blogs zu messen. Möchtest du das?

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

Um der Verwendung von Cookies zuzustimmen, klicke bitte "Ich akzeptiere!" und lies hierzu unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen