angetestet – inov-8 Race Elite Vest

Veröffentlicht von Sascha am



Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 25 Sekunden



inov-8 Race Elite Vest

Die inov-8 Race Elite Vest ist ein Einsteigermodell, oder eben eines um das Nötigste auf dem Trail zu transportieren.


Anzeige: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit inov-8 DE/AT und Trailrunnersdog.de entstanden um euch mit den aktuellen Infos zu versorgen und interessante Produkte vorzustellen. Alle Eindrücke und Meinungen zu diesem Produkt sind auf meinem Mist gewachsen.


Hardfacts

Volumen4 Liter
Gewicht210 Gramm
Trinksystem2*500 ml Trinkflaschen (enthalten)
1-1,5 Liter Trinkblase (optional)
MaterialNylon / Polyester / Spandex
GrößenOne Size

Erster Eindruck

Klein, leicht und nur das Nötigste an Material, das war mein erster Eindruck von der inov-8 Race Elite Vest. Ich trage schon seit einer Weile den Race Ultra 10 von inov-8 und der Unterschied was das Volumen angeht fällt direkt auf. Logisch, es „fehlen“ ja immerhin ganze 6 Liter. Die Verarbeitung ist in gewohnter Qualität und die Materialien fassen sich gut an und riechen nicht.

Der größte Unterschied zwischen der inov-8 Race Elite Vest und dem Race Ultra 10, dürfte das Fehlen des großen Rückenfachs und der seitlichen Meshfächer sein. Die inov-8 Race Elite Vest muss ohne auskommen und sie tut es auch.

Passform

Mit Hilfe der sechs Riemen kann die inov-8 Race Elite Vest individuell auf den Träger eingestellt werden. Egal wie voll beladen man die Race Elite Vest trägt, sie sitzt fest am Körper und schaukelt sich nicht auf.

Taschen und Stauraum

Die inov-8 Race Elite Vest besitzt insgesamt 7 Taschen in unterschiedlichen Größen. Zwei dieser Taschen dienen primär der Aufnahme der mitgelieferten 500 ml Flaschen. Ein großes Fach auf dem Rücken bietet Platz für eine Trinkblase mit maximal 2 Litern oder einem Erste Hilfe Set und einer Regenjacke und eventuell einer Regenhose. Ich bin mir sicher, dass das Rain Kit (Waterproof Ultrapant und Ultrashell)  von inov-8 dort perfekt hinein passt.

In die Fronttaschen der inov-8 Race Elite Vest bekommt man Dinge wie ein Handy, Gels und Riegel oder einen faltbaren Trinkbecher gut hinein.

Die 4 Liter Stauraum des inov-8 Race Elite Vest klingen auf den ersten Blick nicht viel, bieten aber für die allermeisten Läufe ausreichend Volumen um alles unter zubekommen.

An ein Befestigungssystem für Trekking Poles hat inov-8 bei der Race Elite Vest selbstverständlich auch gedacht. Race ready in allen Belangen!

inov-8 Race Elite Vest

Straps für Trekking Poles sind auch vorhanden.

Material

Die inov-8 Race Elite Vest ist bis auf die Riemen zur Größen- und Weitenverstellung komplett aus Mesh gefertigt. Dieses Mesh ist äußerst flexible und dehnbar, dadurch passen auch beispielsweise Kleidungsstücke mit größerem Volumen in das große Rückenfach. inov-8 verzichtet bei der inov-8 Race Elite Vest komplett auf Reißverschlüsse und Klett wenn es darum geht Fächer zu verschließen.

Fazit

Wenn wir mal ehrlich sind, dann brauchen wir in 9 von 10 Fällen keinen großen Rucksack wenn wir auf unserer Hausrunde unterwegs sind. Was wir maximal brauchen, ist die Möglichkeit unser Handy und eine Wind- oder Regenjacke zu verstauen. Wenn wir dann noch einen Schluck zu trinken dabei haben, sind wir glücklich und können über die Trails fetzen. Genau das leistet die inov-8 Race Elite Vest und wenn es sein muss, dann bietet sie mit ihren 4 Litern Stauraum auch noch die Möglichkeit an Ultraläufen teilzunehmen. Ergänzt man die inov-8 Race Elite Vest dann noch mit dem Race Elite Belt 3, dann hat man für die allermeisten Läufe ausgesorgt.

Wird es mal etwas länger oder fehlen Verpflegungsstationen, kann man immer noch auf größere Modelle wie zum Bespiel den Race Ultra 10 ausweichen.

 





Gefällt dir was du gelesen hast?
Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich finde jeder hat seine regelmäßige Portion Trailrunnersdog.de verdient, oder?

Falls du mich und meine Arbeit unterstützen willst, dann kannst du das via Patreon, via Steady oder via Paypal tun Reihe dich ein in die Liste der Supporter!


Sascha

Sascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffe eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Weitere Informationen

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Gib mir Kekse! Cookies zulassen!:
    Ich nutze Matomo zur Reichweitenmessung und Verbesserung der Seite und setze dabei auf anonymisierte Daten. Alle gesammelten Daten verbleiben auf meinem Server und gehen nicht an Dritte.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Du nimmst mir allerdings auch so die Möglichkeit, die Zugriffszahlen und somit auch den "Erfolg" des Blogs zu messen. Möchtest du das?

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

Um der Verwendung von Cookies zuzustimmen, klicke bitte "Ich akzeptiere!" und lies hierzu unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen