Darum sind Trailrunner harte Hunde!

Veröffentlicht von Sascha am



Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 32 Sekunden



Darum sind Trailrunner harte Hunde!

Trailrunner, sie sind die wahre Elite im Laufsport. Sie trotzen der Natur und verbringen ihr halbes Leben draußen auf dem Trail. Sie laufen barfuß und nahezu nackt durch die Berge, tragen einen dichten Trailbart und fressen die kleinen Kinder von Straßenläufern.

Heute will ich euch mal auflisten warum „wir“ die Besten sind!

 

Trailrunner trainieren niemals!

Training ist etwas für Leistungsschwache! Wer trainiert, der hat Schwächen die er abstellen will. Wir haben so etwas nicht. Wir können einfach so den ganzen Tag in harschem Gelände verbringen, dafür müssen wir nicht trainieren. Unsere Stärke ist gottgegeben.

Trailrunner kämpfen bis zum Tod!

Ein Wettkampf bedeutet für uns, totale Aufopferung. Wenn wir uns auf unserem drölfzisgsten 100 Hochgebirgshundermeiler im laufenden Jahr melden, dann ziehen wir das auch durch. Auch ohne Training. Einfach weil wir es können!

Trailrunner gehen niemals!

Gehpausen sind etwas für Looser, nein sie sind etwas für Straßenläufer. Die Steigung kann noch so steil und der Untergrund noch so technisch sein, unter einer Pace von 3:30 min/km sind wahre Trailrunner nicht unterwegs.

Trailrunner brauchen keine Verpflegungspunkte!

Wir tragen immer alles in unseren Rucksäcken. Wir sind autonom, frei und unabhängig. Jeder Trailrunner hat mindestens 10.000 kcal in seiner Trailshort und kann so ohne Probleme eine Woche am Stück laufen.

Trailrunner sind die wahre Elite!

Wir melden uns grundsätzlich für die schwerste und längste Distanz bei Wettkämpfen, alles andere widerspricht unserem Ethos. So schwer ein Veranstalter einen Wettkampf auch macht, unser letzter Trainingslauf war mindestens doppelt so schwer und lang.

Trailrunner Elite Wörthersee

die wahre Elite – Ein Trailrunner ist top fit, enorm ausdauernd und läuft mühelos.

Anhand dieser fünf Punkte sollte klar geworden sein warum wir Trailrunner die härtesten in Gottes Garten sind! Ihr habt Zweifel daran? Stimmt nicht sagt ihr?

Da habt ihr Recht! „Wir“ sind weder härter als andere noch die besseren Läufer, lasst euch so einen Quatsch nicht einreden! 

 

Gruß

Sascha

 

P.S. dieser Beitrag entstand in Anlehnung eines entsprechenden Facebookposts in dem sich der Ersteller über andere Läufer erheben wollte, nur weil er meinte etwas besseres zu sein als Straßenläufer. Was’n Quatsch!





Gefällt dir was du gelesen hast?
Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich finde jeder hat seine regelmäßige Portion Trailrunnersdog.de verdient, oder?

Falls du mich und meine Arbeit unterstützen willst, dann kannst du das via Patreon, via Steady oder via Paypal tun Reihe dich ein in die Liste der Supporter!

Kategorien: Gedanken

Sascha

Sascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.