angetestet – inov-8 ATC Windshell Windproof Jacket

Veröffentlicht von Sascha am



Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 8 Sekunden



inov-8 ATC Windshell Windproof Jacket

Die ATC Windshell Windproof Jacket von inov-8 ist eine leichte, atmungsaktive Windjacke mit Kapuze, Brusttasche und Daumenschlaufen. Sie eignet sich somit gut als zusätzliche Schicht an kühlen und windigen Tagen.


Anzeige: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit inov-8 DE/AT und Trailrunnersdog.de entstanden um euch mit den aktuellen Infos zu versorgen und interessante Produkte vorzustellen. Alle Eindrücke und Meinungen zu diesem Produkt sind auf meinem Mist gewachsen.


Hardfacts

Gewicht106 g
MaterialPertex Quantum, 100% Nylon Ripstop Material
GrößenXXS-XL
Ausstattungabschließende Kapuze, Daumenschlaufen und Brusttasche
reflektierende Details
Belüftete Zonen zur Wärmeregulierung

Erster Eindruck

Die inov-8 ATC Windshell fühlt sich beim Anfassen angenehm soft und leicht an. Sie trägt sich ebenfalls sehr angenehm und sieht zudem auch noch wirklich gut aus. Der Reißverschluss schließt leichtgängig und zuverlässig.

Passform

Im Gegensatz zur inov-8 ATC Ultrashell, trage ich die Windshell in Größe „L“ und nicht „M“. So reicht mir die ATC Windshell bis über den Hintern und bietet auch auf der Vorderseite Schutz gegen Wind. Die ATC Windshell bietet ausreichend Bewegungsfreiheit um damit ohne Einschränkungen über die Trails laufen zu können.

 

Die dünne Kapuze schließt ordentlich am Kopf ab und hängt dabei nicht zu tief im Gesicht. Durch den hochschließenden Zipper an der Front, bleibt die Kapuze da wo sie sein soll, auch ohne Kordel.

 

Dank der Daumenschlaufen bleiben die Ärmel der ATC Windshell auch da wo sie sein sollen und bieten eine extra Portion Komfort auch ohne dass man gleich Handschuhe tragen muss.

Daumenschlaufe an ATC Windshell

Nettes Detail der Daumenschlaufe, die inov-8 Logos am Bund

Material

Das Hauptmaterial der ATC Windshell nennt sich Pertex Quantum und besteht aus einer kompakt verwebten Struktur aus Nylongarn und bietet so einen zuverlässigen Schutz gegen Wärmeverlust in Kombination mit einem geringen Gewicht. Es handelt sich bei der ATC Windshell somit nicht um eine „richtige“ Winterjacke, sondern um eine isolierende und wasserabweisende Zusatzschicht. Der Vorteil von möglichst vielen relativ dünnen Schichten dürfte klar sein, so bleibt man maximal flexibel wenn es darum geht seine Temperatur passend zur Umgebung zu halten. Durch das dünne Material, lässt sich die ATC Windshell klein zusammen packen und passt so sowohl in den inov-8 Race Elite 3 Hüftgurt als logischerweise auch in die Race Elite Vest.

Unter dem Armen und am Rücken, befinden sich belüftete Zonen die für einen schnelleren Feuchtigkeitsabtransport und somit eine bessere Wärmeregulierung sorgen.

Fazit

Gerade in der Übergangszeit bedeutet eine winddichte Jacke einen nicht zu vernachlässigenden Komfortgewinn. Sei es in den Pausen am Verpflegungspunkt oder auf einem exponierten Streckenabschnitt,  in solchen Situationen greife ich gerne auf eine dünne und winddichte Extraschicht zurück. Die ATC Windshell eignet sich auch wunderbar dazu, um vor dem frühen Start eines Ultras am Start nicht zu frösteln.
Die ATC Windshell sieht außerdem verdammt schick aus und macht sich auch gut in der Fußgängerzone oder bei der Startnummernausgabe.

Die inov-8 Logos auf der ATC Windshell dienen nicht nur dem Branding und dem Wiedererkennungswert, sondern sind gleichzeitig auch Reflektoren und tragen somit zur Sicherheit des Trägers bei.





Gefällt dir was du gelesen hast?
Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich finde jeder hat seine regelmäßige Portion Trailrunnersdog.de verdient, oder?

Falls du mich und meine Arbeit unterstützen willst, dann kannst du das via Patreon, via Steady oder via Paypal tun Reihe dich ein in die Liste der Supporter!


Sascha

Sascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffe eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Weitere Informationen

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Gib mir Kekse! Cookies zulassen!:
    Ich nutze Matomo zur Reichweitenmessung und Verbesserung der Seite und setze dabei auf anonymisierte Daten. Alle gesammelten Daten verbleiben auf meinem Server und gehen nicht an Dritte.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Du nimmst mir allerdings auch so die Möglichkeit, die Zugriffszahlen und somit auch den "Erfolg" des Blogs zu messen. Möchtest du das?

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

Um der Verwendung von Cookies zuzustimmen, klicke bitte "Ich akzeptiere!" und lies hierzu unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen