#squatnseat – Die Challenge geht weiter!

Veröffentlicht von Sascha am



Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 0 Sekunden



#squatnseat – Warum das Ganze?

Ich bin faul geworden. Meine letzte Krafteinheit ist schon fast nicht mehr wahr, ich kann mich nicht an sie erinnern. Das ist Mist, wenn ich ehrlich bin.

Ich erinnerte mich an „früher“. Früher muss irgendwann 2016 gewesen sein, als es in meiner Twittertimeline quasi jeden Monat eine anderen Challenge gab um mit Hilfe des Alternativtrainings über den Winter zu kommen.

Alternativtraining kann niemals schaden.

Darum beginne ich ab dem 16.07.18 mit einer Challenge. Ich belebe der #squatnseat Challenge von Eric wieder und passe sie etwas an.

Wer kann mitmachen?

Jeder kann mit machen, es gibt keine Teilnahmebeschränkung, keinen Verlierer. Jeder Teilnehmer ist ein Gewinner! Erfahrungsgemäß führt die Liste (genaueres weiter unten) allerdings zu einem gewissen „Konkurrenzdruck“ und sorgte in der Vergangenheit für deutliche Motivationsschübe bei den Teilnehmern.

Die Regeln

Es wird abwechselnd an der Wand gesessen und gebeugt.

  • Tag 1 – Squat
  • Tag 2 – Wallseat
  • Tag 3 – Squat
  • tag 4 – Wallseat
  • usw.

Zeitraum der Challenge: 16.07.2018 – 15.08.2018

Squat werden nach Stück gezählt. Ihr könnte so viel Wiederholungen machen wie ihr möchtet (oder besser schafft), aber nur in einem Satz – also am Stück. Es ist erlaubt die Anzahl von bis zu drei Sätzen als ein Ergebnis einzutragen. Einzige Voraussetzung ist, dass zwischen den Sätzen nicht mehr als 60 Sekunden Pause sind. Ob mit oder ohne Gewicht, dass dürft ihr gern selbst entscheide.

Wallseat nach Zeit. Solang ihr wollt, aber es zählt nur zusammenhängend ohne Pause.

Maximal einen Ruhetag pro Woche.

Eingetragen wird in folgender Liste >>>Die Tabelle auf Google Docs  <<< klicken.

Falls ihr Probleme beim Öffnen der Liste habt, wendet euch an mich. 

Die Liste ist für alle zur Bearbeitung freigegeben. Es sind keine Spalten gesperrt. Die Tabelle basiert auf Vertrauen und es werden keine Ergebnisse kontrolliert. Wenn ihr bescheißt, dann bescheißt ihr im Endeffekt nur euch selbst. 

Die Übungen

Squats

Ausführung:

Etwa schulterbreit stehen und die Hände hinter dem Kopf verschränken.Mit geradem Rücken das Gesäß senken, die Knie nach vorne führen. Die Füße halten stets Bodenkontakt! Wieder hoch, wenn die Oberschenkel sich in der Waagerechten befinden. 

Bild und Text by menshealth

Wallseat

Ausführung:

Einen Schritt von der Wand entfernt hinstellen. An der Wand runterrutschen, bis die Beine im 90-Grad-Winkel sind.

Text und Bild by fitforfun

 

Was passiert nach Ende der Challenge?

Wenn es gut läuft, dann habt ihr ordentlich Fortschritt gemacht und jede Menge Spaß gehabt.

Wenn es ganz gut läuft, hat sich einer der Teilnehmer die nächste Challenge ausgedacht und es wartet eine weitere Herausforderung auf uns alle. WEnn ihr also eine Idee habt wie ihr uns nach der #squatnseat Challenge quälen könnt, dann immer hier mit der Idee. Es finden sich garantiert weitere Teilnehmer!

 

Und jetzt wünsche ich euch viel Spaß, brennende Muskeln und jede Menge Schweiß!





Gefällt dir was du gelesen hast?
Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich finde jeder hat seine regelmäßige Portion Trailrunnersdog.de verdient, oder?

Falls du mich und meine Arbeit unterstützen willst, dann kannst du das via Patreon, via Steady oder via Paypal tun Reihe dich ein in die Liste der Supporter!

Kategorien: Allgemein

Sascha

Sascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.

2 Kommentare

Marc · 16. Juli 2018 um 9:22

Coole Idee, zählen auch squads, die Teil des Fitnessstudio Trainingsplans sind?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Cookie-Einstellung

Bitte treffe eine Auswahl. Weitere Informationen zu den Auswirkungen deiner Auswahl findest du unter Hilfe.

Triff eine Auswahl um fortzufahren

Deine Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Weitere Informationen

Um fortfahren zu können, musst du eine Cookie-Auswahl treffen. Nachfolgend erhältst du eine Erläuterung der verschiedenen Optionen und ihrer Bedeutung.

  • Gib mir Kekse! Cookies zulassen!:
    Ich nutze Matomo zur Reichweitenmessung und Verbesserung der Seite und setze dabei auf anonymisierte Daten. Alle gesammelten Daten verbleiben auf meinem Server und gehen nicht an Dritte.
  • Nur notwendige Cookies zulassen:
    Es werden keine Cookies gesetzt, es sei denn, es handelt sich um technisch notwendige Cookies. Du nimmst mir allerdings auch so die Möglichkeit, die Zugriffszahlen und somit auch den "Erfolg" des Blogs zu messen. Möchtest du das?

Du kannst deine Cookie-Einstellung jederzeit hier ändern: Datenschutz. Impressum

Zurück

Um der Verwendung von Cookies zuzustimmen, klicke bitte "Ich akzeptiere!" und lies hierzu unsere Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen