Sally ist zurück! #bringsallyup

Veröffentlicht von Sascha am



Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 1 Sekunden



Nach der #squatnseat Challenge im August, geht es im September mit einer Übung weiter, die mir jetzt schon den Schweiß auf die Stirn treibt. Wir verlagern die Übungen von den Beinen zum Oberkörper. #bringsallyup lautet das Motto im September!

Im September werdet ihr also „ein wenig“ an eurer Armmuskulatur arbeiten müssen. Die klassische Liegestütz ist schnell gemacht, man braucht keine Geräte und hat im Grunde keine Ausrede dafür wenn man sie nicht macht. Man kann sie immer uns überall einstreuen.

Im September gilt es fleißig Liegestütz zu machen und weil das alleine dann doch recht langweilig ist, reanimiere ich die gute alte Sally Challenge.

Der Ablauf der #bringsallyup Challenge

  • Mit Bring Sally Down gehen wir in die untere Liegestütz Position und halten bis zum nächsten Bring Sally Up.
  • Mit Bring Sally Up geht’s wieder nach oben und wir warten bis zum nächsten Bring Sally down.
  • Jede/r solange wie es geht bzw. bis der Song vorbei ist. Das Lied dauert ca. 3:25min
  • Es gilt das an fünf Tagen die Woche zu bewältigen, an zwei Tagen dürft ihr euch eine Pause gönnen. Diese Tagen können, müssen aber nicht aufeinanderfolgen.

Ja, die Challenge wird hart werden, aber seit euch gewiss, dass sie euch stärker machen wird. Denkt daran, jede Sekunde, jede Wiederholung zählt!

Das Video

 

Die Google Liste

Tragt euch noch heute in die Liste ein!

Sally Challenge Google Doc





Gefällt dir was du gelesen hast?
Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich finde jeder hat seine regelmäßige Portion Trailrunnersdog.de verdient, oder?

Falls du mich und meine Arbeit unterstützen willst, dann kannst du das via Patreon, via Steady oder via Paypal tun Reihe dich ein in die Liste der Supporter!

Kategorien: Allgemein

Sascha

Sascha

Vater, Läufer, Hundebesitzer. Ich laufe gerne weit und lange, am liebsten abseits der Straße oder breiter Wege. Ab und an teste ich Produkte, laufe Wettkämpfe oder sonstige Events und schreibe meine Eindrücke nieder. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert.

4 Kommentare

Daniel · 29. August 2018 um 7:53

Altah, was war das eine harte Challenge im April 2016. Ich freue mich auf das Revival und bin guter Dinge vielleicht ein besseres Fazit als 2016 ziehen zu können. We‘ll see.

https://www.coffeeandchainrings.de/2016/05/30-tage-sallychallenge/

MarcD. · 29. August 2018 um 8:24

Das ist mal bekloppt, ich vermute, dass ich nach zwei sally up und down raus bin… aber das werde ich trotzdem versuchen

    Sascha

    Sascha · 29. August 2018 um 12:30

    Hi Marc,

    mir wird es da nicht anders gehen, aber jede Sekunde und der Wille zählt!

    Gruß
    Sascha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.