Kategorie: Podcastepisoden

Running Firefighter Holger
Podcastepisoden Trail Running

TRP059 #TrailTypen Running Firefighter Holger

Holger ist Feuerwehrmann bei der Berufsfeuerwehr in Frankfurt a.M. und hat auch privat, nach Dienst das Bedürfnis anderen Menschen zu helfen.
Wir sprechen über seine Anfänge als Läufer, seinen Job als Feuerwehrmann und seinen Antrieb in Uniform und Atemschutz an Laufwettkämpfen teilzunehmen. Holger läuft dabei nicht für sein Ego oder andere egoistische Gründe in Feuerschutzjacke und Helm. Er will damit symbolisch die Last auf sich nehmen, die Eltern und Angehörige oder auch die kranken Kinder für die er läuft mit sich tragen müssen. Mit seinen Aktionen möchte Holger sowohl auf den von ihm unterstützten Verein LaLeLu e.V. aufmerksam machen, als auch uns allen zeigen, dass jeder irgendwie helfen kann. Jede Kleinigkeit kann helfen, jedes Lächeln einen anderen Menschen glücklich machen.
In dieser Episode dreht sich mal nicht alles nur ums Laufen an sich, sondern viel mehr um den guten Zweck den Holger mit dem Laufen verbindet.

Podcastepisoden Trail Running

TRP058 Marios Jahresrückblick

Wir haben lange nichts mehr von Mario gehört und ich hatte mir schon ein wenig Sorgen gemacht. Darum habe ich Mario einfach noch mal in den Podcast eingeladen, damit er uns mal Rede und Antwort steht, was er seit dem Innsbruck Alpine Trail Run Festival so alles getrieben hat. Stellt sich heraus, Mario war alles andere als faul und hat ein ganz ordentliches Programm abgespult. Kein Wunder das da neben Arbeit und Familie nicht wirklich Zeit blieb uns mit seinen Laufberichte zu erfreuen.
Neben einigen Ultramarathons ist Mario dann auch mal auf der “Kurzdistanz” Marathon aufs Treppchen gelaufen und hat den 2. Platz belegt. Bei welchem Lauf? Das verrät er selbstverständlich im Podcast.

Viel Spaß bei Marios Jahresrückblick!

Podcastepisoden Trail Running

TRP057 #Trailtypen Thomas der Nachtläufer

Thomas bezeichnet sich selbst als Nachtläufer und liebt es in der Dunkelheit unterwegs zu sein. Im Gespräch erzählt uns Thomas, wie es dazu kam, dass er die meisten seiner Läufe in der Dunkelheit absolviert und warum er das so mag. Wir sprechen über Gerüche in der Nacht, die veränderte Wahrnehmung der Umgebung, den Nervenkitzel bei Begegnungen im dunklen Wald und seiner schönsten bzw. beeindruckendsten Begegnung.
Natürlich darf auch das Thema Ausrüstung und Sichtbarkeit bei Nacht nicht fehlen, denn Sicherheit geht auch bei Thomas immer vor.