Das Thema Umweltschutz auf dem Trail liegt mir schon eine ganze Weile am Herzen. Viel zu oft musste ich mich in der Vergangenheit darüber ärgern, dass Menschen die auf “meinen” Trails unterwegs waren, ihren Müll einfach in die Pampa warfen. Darum habe ich bereits 2015 die Facebookgruppe #CleanYourTrails gegründet und rufe seit dem regelmäßig dazu auf die Trails zu säubern.
Mein Aktion war allerdings bei weitem nicht die einzige Aktion unter Outdoor Bloggern. Sie war auch selbstverständlich nicht die erste ihrer Art.

Umweltschutz unter Bloggern

Hier möchte ich euch einige Aktionen zum Thema “Umweltschutz” unter Sport- und Outdoor Bloggern vorstellen.

Cleanyourtrails

Initiator der Aktion: TrailRunnersDog.de

Alles was du in den Wald schleppst, schleppst du gefälligst wieder mit heim!

CleanYourTrails ist ganz einfach, denn jeder kann mitmachen. Alles was du brauchst, ist etwas Zeit und einen Müllsack. CleanYourTrails bedeutet soviel wie Liebe deinen Trail wie dich selbst, denn wir alle wollen möglichst lange Freude an der Natur haben. Ein sauberer Wald, ein sauberer Mittelgebirgstrail ist etwas herrliches. Er gibt uns Kraft für den stressigen Alltag. Was in den Bergen zum Glück fast selbstverständlich ist, scheint auf den heimischen Trails noch nicht angekommen zu sein.

Das ist mehr als schade, denn auch unsere heimischen Wälder und Mittelgebirge haben es verdient, dass wir sie sauber halten.

Vielleicht bist du ja auch schon längst ein “Cleaner of the Trails“!? Dann zeige dich und ein Engagement, scheue dich nicht davor es in die Welt zu tragen. Selbst wenn du es vielleicht für selbstverständlich hältst, andere Menschen müssen wohl erst darauf gestoßen werden. Für alle die nicht wissen wie sie dieses CleanYourTrails anstellen sollen, gebe ich hier im Blog ein paar Tipps. Egal ob ihr CleanYourTrails in euer regelmäßiges Training einbaut, auf der Hunderunde zur Mülltüte greift oder den Sonntagsspaziergang dazu nutzt, jedes Stück Müll das ihr aufsammelt ist wichtig. Hier bekommst du noch ein paar Praxistipps zum Thema: How to cleanyourtrails!

Selbstverständlich habe auch ich das Prinzip nicht erfunden, das zeigen die unabhängig von #CleanYourTrails entstandenen Aktion einiger Outdoor Blogger. Wie gesagt, im Trail-, Wander- und Outdoorbereich ist Umweltschutz schon lange ein Teil der Bewegung. Es geht auch nicht darum wer diese Idee als erstes hatte, es geht einzig und alleine darum, dass Naturliebhaber aus jeder Sportart etwas für die Umwelt tun.

Plogging – der Fitness Trend aus Skaninavien

Initiator der Aktion in Deutschland: Gruenkoepfe.de

Plogging ist ein sogenanntes Kofferwort, gebildet aus den Bestandteilen „plocka“ (schwedisch für aufheben) und Jogging.

Ende 2017 schwappte der Trend “Plogging” von unseren skandinavischen Nachbarn zu uns herüber und #CleanYourTrails war somit auch bei den Straßenläufern angekommen. Was für uns Naturliebhaber schon lange Usus war und ist, kommt jetzt auch den Innenstädten zu Gute. Mittlerweile treffen sich in vielen deutschen Großstädten wie Köln oder Berlin regelmäßig die “Plogger” und sammeln dort in den Grünanlagen den Zivilisationsmüll und die lokalen Abfallentsorgungsbetriebe freuen sich über die Entlastung.

Nimm’s Mit von Gipfelfieber.com

Initiator der Aktion: Gipfelfieber.com

Die Aktion “Nimm`s Mit” soll ein Aufruf sein, bei der jeder im Kleinen etwas zur Erhaltung und Befreiung der Bergwelt von Müll beitragen kann. Und zusammen lässt sich viel erreichen.

Zwei Worte, die im Grunde schon alles sagen. Unterwegs in unserer schönen Bergwelt finden wir immer wieder die Überreste wenig umsichtiger Bergwanderer. Eine leere Bierflasche, eine Müsliriegelverpackung, ein abgebrochenes Stück Plastik eines Trekkingstocks oder Reste von Alufolie. Genauso oft ärgern wir uns über die Verschandelung der Natur und die Unachtsamkeit. Ob Versehen oder Ignoranz. Es spielt keine Rolle. Müll hat in den Bergen nichts verloren! Nicht umsonst gilt auf Hütten seit jeher das Credo, dass alles, was man mitbringt, wieder mitgenommen wird.Warum sollte man dieses Credo nicht noch ausweiten? Sieht man etwas herumliegen, zetert man nicht, sondern packt es einfach ein und entsorgt es später ordnungsgemäß. Weder eine Bierflasche und erst recht keine Müsliriegelverpackung fallen da groß ins Gewicht. „Nimm`s mit“So helfen wir alle gemeinsam, die Schönheit unserer Bergwelt zu erhalten und liefern sie nicht der Verschmutzung aus. So leistet jeder für sich einen kleinen Beitrag. Alle zusammen leisten wir einen großen.
Auszug aus der Presse Erklärung.

Trash Run von Jaeger-der-berge.de

Initiator der Aktion: Jaeger-der-berge.de

Jeder kennt es, viele sehen es und gehen in der Regel dran vorbei. Hier ein Taschentuch, da ein Kippen Stummel, dort eine Schokoriegelverpackung. Nein ich spreche nicht von der Fußgängerzone in eurer Stadt, dieser ganze Müll ist überall in der freien Natur zu finden. Mir ist das schon länger ein Dorn im Auge, ich wollte da was ändern.

Besonders plastisch wird diese Aktion dadurch, dass man auf der Homepage den Stand bzw. das Gesamtgewicht des gesammelten Mülls sehen kann.

Da ich “meinen” Müll meist vor Ort bzw. im nächsten öffentlichen Mülleimer entsorge, fällt das für mich leider aus. Die Idee gefällt mir aber ziemlich gut!

Dreck weg, Koblenz!

Initiator der Aktion: supnation

Die Initiative DRECK WEG, Koblenz! wurde im August 2018 von der Gesellschaft zur Förderung der Surfkultur in Koblenz ins Leben gerufen.
Ihr Ziel ist es, die Bewohner der Stadt Koblenz (und natürlich alle anderen) für die jährlich wachsende Umweltverschmutzung und deren Bekämpfung zu sensibilisieren.
Praktischerweise bekommt man auf der Internetseite von Dreck weg! Koblenz auch direkt 5 tolle Tipps wie man seine Umwelt sauber halten kann.
Dreck weg, Koblenz! Ist die Anti-Littering-Initiative für die schönste Stadt an Rhein und Mosel!

Hiking Blog

Hiking Blog Banner

Auch bei Jens vom Hiking-Blog spielt Umweltschutz eine große Rolle. Eigentlich auch logisch für einen Outdooblogger und Naturliebhaber. Er hat die Dreckpetze-App “entdeckt” und im Blog vorgestellt. Damit kann man (je nach Region) spielend einfach illegale Mülldeponien melden und von der Stadt / Kommune abholen lassen. Die App wurde durch die Entsorger Betreibe Dortmund herausgegeben.
Eine weitere App ist die zum Beispiel die Müllweg!.de App, mit ihr kann man in mehr als 10.000 Städte, Gemeinden und Regionen einfach per App Müll melden.

Müll in den Bergen im Bayrischen Rundfunk

Der Bayrische Rundfunk hat zum Thema “Müll in den Bergen” ein sehr eindrucksvolles Video veröffentlicht, selbst vermeintlich unschädliche Dinge wie Bananenschalen bleibt recht lange in der Natur erhalten. Daran sollte man einfach mal kurz denken, wenn man einen Plastikschnipsel vor sich sieht, leider bleibt es nicht bei einem Schnipsel sondern der Wald ist meist voll damit. Dazu muss man nur mal in der obersten Laubschicht auf dem Boden wühlen und schon wird man vielfach fündig. Das sieht nicht nur scheiße aus, es gefährdet darüberhinaus auch die Waldbewohner.

Teilt diesen Hashtag #CleanYourTrails und diese Seite unter euren Freunden, egal ob Läufer, Wanderer oder Biker. Macht euer Umfeld auf diese Aktion aufmerksam, steter Tropfen höhlt den Stein.