100 Meilen von Berlin - Vorbereitung mit Franzi - TRP119

Laufen mit Frau Laufstrumpf tiny

In dieser Episode am Mikrofon

Franzi und ich besprechen wie sie es schafft ihr Training für die 100 Meilen von Berlin im August in ihren Alltag zu integrieren.

Franzi nutzt hierzu mehrere Kniffe um zeitweise auf 80-90 Wochenkilometer zu kommen, ohne dass Familie oder Job darunter “leiden” müssen. So läuft sie beispielsweise zur Arbeit und zurück und hat dabei verschiedene Streckenlänge zur Verfügung, die sie je nach verfügbarer Zeit dann eben abläuft. Zusammen mit den Hunderunden und auch Wanderungen schaffst sie es so, viel Zeit auf den Beinen, in die Beine zu bekommen. Nicht ganz unwichtig im Training auf einen Lauf über 160 Kilometer.

Wir sprechen außerdem das Thema Alternativsport an, denn wenn wir mal ganz ehrlich sind, auch das ist nicht ganz unwichtig für eine Langstreckenläuferin wie Franzi.

Links zu dieser Episode

Ähnliche Episoden

Wenn dir diese Episode gefallen hat, dann würde ich mich über eine 5 Sterne Bewertung bei iTunes bzw. in der Apple Podcast App freuen! Vielen Dank im Voraus!

So findest du den Trail Running Podcast!


Alle Episoden findest du unter:
https://www.trailrunnersdog.de/trail-running-podcast/

Besuche doch die Facebookseite:
https://www.facebook.com/TrailrunnersDog

Folge mir auf Twitter
https://twitter.com/trailrunnersdog

Folge mir auf Instagram
https://www.instagram.com/trailrunnersdog.de

Werde Unterstützer des Trail Running Podcast!


Spende Auphonic One-Time Credits
https://auphonic.com/

Unterstütze mich auf Steady
https://steadyhq.com/de/trailrunning-podcast

Dieser Podcast nutzt Auphonic , Ultraschall.fm und Studio Link


Lesetipp!  Vereinbarkeit Laufen, Familie und Beruf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nv-author-image

Sascha Rupp

Ich laufe gerne weit und lange, mittlerweile fast ausschließlich abseits der Straße und meist weit weg von Asphalt. Trailrunning ist meine Art zu laufen, denn auf dem Trail oder im Wald, da finde ich Ruhe und Entspannung. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert, Distanz ist was mich reizt.