Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten, 9 Sekunden



inov-8 Mudclaw 300

inov-8 Mudclaw 300

Der inov-8 Mudclaw 300 der britischen Marke ist wohl der aggressivste Fell-, Mud- und Trailrunningschuh den man so laufen kann. Zumindest aber das Gripmonster schlechthin im Stall von inov-8. Ich bekam ein Anfang November ein sehr umfangreiches Paket von inov-8 DE/AT und darf seitdem mit diesem Schuh die heimischen Trails umpflügen.


Anzeige: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit inov-8 DE/AT und Trailrunnersdog.de entstanden um euch mit den aktuellen Infos zu versorgen und interessante Produkte vorzustellen. Alle Eindrücke und Meinungen zu diesem Produkt sind auf meinem Mist gewachsen.


Hardfacts

NameMudclaw 300
Sprengung6 mm
Gewicht300 g
Fit Scale2 von 5
Stollenlänge8 mm

Erster Eindruck

Der erste Eindruck sagte mir direkt, der inov-8 Mudclaw 300 ist viel zu schick um ihn schmutzig zu machen. Mit seinen 300 Gramm ist angenehm leicht und flexibel. Die aggressive Sohle würde auch gut auf einen Fußballplatz passen und wäre dann dort wohl durchaus gefürchtet. Die knallgelbe Farbe signalisiert “Achtung! Leg dich nicht mit mir an!”

Inov 8 Mudclaw300 28 Watermarked
Inov 8 Mudclaw300 28 Watermarked
Inov 8 Mudclaw 300
Inov 8 Mudclaw 300

Passform und Schnürung

Der inov-8 Mudclaw 300 ist ein nahe am “precise fit” und sitzt fest am Fuß. Die Zehenbox ist recht eng, bietet somit enormen Halt. inov-8 hat zur Einschätzung die sogenannte “Fit Scale” und der inov-8 Mudclaw 300 rangiert hier bei einer 2 von 5 möglichen Weiten. In früheren Produkttests habe ich immer wieder auf meinen hohen Spann hingewiesen, welcher mit dem Schuh aber sehr gut zurecht kommt. Lediglich wenn ich ein zweites (wasserdichtes) Paar Socken trage, wird es wirklich so eng das ich die Schnürung anpassen muss.

Obermaterial

Das Obermaterial macht einen robusten Eindruck und ist nicht beleidigt, wenn man mal an einer Wurzel oder einem Stein hängenbleibt. Der umlaufende Rand verstärkt das Material an den Stellen, an denen der Kontakt mit Geröll etc. am ehesten zustanden kommt. Zudem verhindert er das Eindringen von Matsch und kleineren Partikeln.

Sohlenkonstruktion und Grip

Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Die 8 mm langen Stollen des inov-8 Mudclaw 300 sind so angeordnet und designed, dass sie jederzeit im Matsch Halt finden. So schreibt es inov-8. Bei vielen anderen Herstellern, hätte ich jetzt “Fake!” gerufen. Hier stimmen Marketing und reale Erfahrungen endlich mal ohne Einschränkungen überein. Die Sohle des inov-8 Mudclaw 300 packt, aber setzt sich nicht zu. Die Meta Flex Kerbe macht die Sohle flexibel und erzeugt ein angenehmes Abrollverhalten.

Inov 8 Mudclaw300 31 Watermarked
Inov 8 Mudclaw300 31 Watermarked

Fazit

Wer auch auf langen Strecken mit relativ wenig Drop (für inov-8 Schuhe dagegen relativ viel) zurecht kommt, der hat hier einen komfortablen und zuverlässigen Partner. Der inov-8 Mudclaw 300 ist zwar kein “Sofa”, aber findet eine gute Mischung zwischen Komfort und Gefühl für den Untergrund. Der recht enge Vorfuß, gibt Halt und Sicherheit im Schuh. Der Grip ist, wie erwartet über jeden Zweifel erhaben.

inov-8 Mudclaw 300
inov-8 Mudclaw300 in Aktion

Der inov-8 Mudclaw 300 im Gebrauch

Nach gut 700 km auf hartem Moselschiefer, gibt es recht deutliche Gebrauchsspuren und einige der groben Stollen sind ziemlich runter. Laufbar und bequem ist der inov-8 Mudclaw allerdings noch immer und auch der Grip ist zumindest auch nicht allzu matschigen Trails ausreichend vorhanden.





Gefällt dir was du gelesen hast?
Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich finde jeder hat seine regelmäßige Portion Trailrunnersdog.de verdient, oder?

Falls du mich und meine Arbeit unterstützen willst, dann kannst du das via Patreon, via Steady oder via Paypal tun Reihe dich ein in die Liste der Supporter!