Ich habe die Aktion #CleanYourTrails lange etwas schleifen lassen, das muss ich wohl zugeben. Nicht, dass ich nicht regelmäßig meinen Trail gesäubert hätte, aber so richtig darüber gesprochen oder andere animiert habe ich schon eine Weile nicht mehr.

Das wird sich nun ändern! Ich selbst habe mir fest vorgenommen, wieder regelmäßig Fotos von den vielen kleinen und großen Schnipseln zu machen und zu teilen.

Ausschlaggebend war eine Aktion bei uns im Ort; den Flyer hatte ich im Briefkasten gefunden. Unter dem recht weiter verbreiteten Motto „unser Dorf soll sauber sein“ trafen sich einige Familien vor der örtlichen Sporthalle um zwei Stunden durchs Dorf zu ziehen und Müll zu sammeln. Sehr erfreulich zu sehen, wie viele Kinder allen Alters mitgeholfen haben. Ich kann das aus eigener Erfahrung sagen, wenn man das entsprechend vorlebt, dann kann das den Kindern so gar richtig Spaß machen. Müll sammeln wird so zu einem kurzweiligen Spiel, bei dem jedes Kind eine eigene Aufgabe bekommt. Egal ob „Spotter“, „Sammler“ oder „Wagenzieher“. Jeder wird irgendwie beschäftigt.

Jedes erste Wochenende im Monat wird zum CleanYourTrails Wochenende

Wie in vergangenen Zeiten, rufe ich nun also wieder dazu auf, regelmäßig aktiv zu werden und eurer Hausstrecke etwas Gutes zu tun.

Wann? Jedes erste Wochenende im Monat beginnend am 03.07. und 04.07.

Was? Postet eure Ausbeute in der Facebook-Gruppe „CleanYourTrails – Plogging on Trails“ oder auf Instagram unter dem Hashtag #cleanyourtrails.

Warum? Weil Umweltschutz vor der eigenen Haustür anfängt.

Wie? Solltest du auf wirklichen großen Müll stoßen, dann leistet dir vielleicht die Müllweg-App gute Dienste.

Dieser Beiträg wurde am 29. Juni 2021 veröffentlicht und zuletzt am 9. Juli 2021 von Sascha aktualisiert

Den Artikel „Mach mit! #CleanYourTrails haben wir dank der Unterstützung unserer Mitglieder schreiben können. Wenn es dir gefallen hat, würden wir uns freuen, wenn auch du uns bei Steady unterstützt. Dann können wir in Zukunft noch mehr davon produzieren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

nv-author-image

Sascha Rupp

Ich laufe gerne weit und lange, mittlerweile fast ausschließlich abseits der Straße und meist weit weg von Asphalt. Trailrunning ist meine Art zu laufen, denn auf dem Trail oder im Wald, da finde ich Ruhe und Entspannung. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert, Distanz ist, was mich reizt.View Author posts