Produkttests Trail Running

Anzeige – inov-8 X-Talon G 235

inov-8 X-Talon G 235 Graphene Grip

Dieser Artikel wurde zuletzt aktualisiert am:

inov-8 X-Talon G 235

165€
8.3

Passform

10.0/10

Stabilität

5.0/10

Dynamik

10.0/10

Dämpfung

5.0/10

Grip

10.0/10

Verarbeitung

10.0/10

Stärken

  • mega Grip
  • wasser- und schmutzabweisend
  • sehr leichter Schuh
  • haltbare Graphene Gummimischung

Schwächen

  • enger Schnitt
  • geringe Dämpfung

Leicht, direkt, aggressiv und jetzt auch mit der neuen Graphen Gummimischung. Der neue X-Talon G 235 ist der Nachfolger des X-Talon 230 und verspricht noch mehr Grip und längere Haltbarkeit.


Anzeige: Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit inov-8 DE/AT und Trailrunnersdog.de entstanden um euch mit den aktuellen Infos zu versorgen und interessante Produkte vorzustellen. Alle Eindrücke und Meinungen zu diesem Produkt sind auf meinem Mist gewachsen.


Hardfacts

NameX-Talon G 235
Sprengung6 mm
Gewicht235 g
Fit Scale2 von 5
ZwischensohlePowerflow+
Fußbett3 mm

Erster Eindruck vom inov-8 X-Talon G 235

Im Gegensatz zum Vorgänger fällt der veränderte Zehenschutz auf. Hatte der X-Talon 230 noch eine recht massive “Gummischicht” als umlaufenden Schutz, ist das beim X-Talon G 235 jetzt deutlich filigraner und wirkt nicht mehr so aufgesetzt.

Ansonsten bekommt man einen leichten Trailrunningschuh in gewohnter inov-8 Qualität. Das ganze Design sieht in meinen Augen jetzt auch etwas ansprechender und dynamischer aus als beim Vorgänger.

Passform und Schnürung des inov-8 X-Talon G 235

Die Schnürung des X-Talon G 235 ist präzise und hält den Fuß fest im Schuh. Die dünne Lasche (Zunge) drückt nicht und beeinflusst die Schnürung somit auch nicht. Einfach herausschlüpfen funktioniert beim X-Talon G 235 nicht so einfach, ohne geöffnete Schnürsenkel wird das nichts. Das ist nicht immer bei allen Schuhen in meinem Schrank der Fall.

In Sachen Schnürung und Passform gefällt mir der X-Talon G 235 also besser als sein Vorgänger. Das mag auch auch daran liegen, dass ich diesen Testschuh in einer halben Nummer kleiner bekommen habe. Diese halbe Nummer wirkt wahre Wunder und macht den Schuh für mich zu einer zweiten Socke mit Megagrip.

Obermaterial des inov-8 X-Talon G 235

Das Obermaterial wirkt wertig und strapazierfähig. Keine Spur von (zu) leichtem Mesh mit dem man Gefahr läuft sich den Schuh am ersten Ast auf dem Trail zu zerstören. Ich habe ein gewisses Talent, mir das Obermaterial meiner Schuhe relativ früh zumindest zubeschädigen, wenn nicht sogar zu durchlöchern…Nach über 100 Testkilometern ist mir das beim X-Talon G 23 noch nicht gelungen, obwohl ich Tollpatsch nicht selten irgendwo hängen bleibe.

Besonders praktisch (wenn man die Gamaschen von inov-8 besitzt) sind die seitlichen Laschen am X-Talon um eben diese dort einzuhängen. Ich habe allerdings keine Gamaschen von inov-8. Müsste ich mir aber wohl mal zulegen, denn bei meinem Laufstil landet recht regelmäßig Sand und anderer Dreck im Schuh.

Sohlenkonstruktion und G-Grip

Schaut man sich die griffige Sohle die X-Talon an, erkennt man zum Vorgänger im Grunde keinen wirklichen Unterschied. Die Verbesserungen der Sohle stecken somit alle im verwendeten Graphene Material. Die Anordnung der groben 8 mm langen Stollen ist zum Vorgänger identisch und der neue X-Talon G 235 läuft sich auch exakt genauso wie der X-Talon 230. Es gab allerdings auch keinen wirklichen Grund hier etwas zu ändern, das einzige was bei grobem Profil generell immer ein Thema ist (oder in dem Fall jetzt war) ist die Haltbarkeit.

Lange, relativ weiche Stollen laufen sich eben auf harten Untergründen in der Regel recht schnell ab. Hier spielt dann die neue Gummimischung ihre Stärken aus, denn auch auf dem harten und rauen Moselschiefer hält die Sohle was sie verspricht.

Fazit

Der neue X-Talon G 235 ist kein wirklich neuer Schuh. Hier hat inov-8 das Rad (oder den Schuh) nicht neu erfunden. Wäre der X-Talon ein Auto und kein Schuh, dann würde ich hier eher von einem Facelift sprechen. Die kleinen Änderungen am aktuellen Modell würden mich nicht davon überzeugen jetzt unbedingt den X-Talon G 235 haben zu müssen…der Schuh macht aber eh schon soviel Spaß und die Graphen Sohle nehme ich hier gerne als Benefit mit.

Wer also seinen X-Talon 230 in Rente schicken möchte oder wegen zu hoher Laufleistung einen Nachfolger sucht, der kann hier getrost zugreifen. Wer den X-Talon 230 kennt und mag, der bekommt mit dem Nachfolger einen Schuh den er kennt. Es ist keine Umgewöhnung oder Einlaufen nötig.

Gibt es jetzt eine Kaufempfehlung von mir oder nicht? Eindeutig ja. Denn der X-Talon ist und bleibt ein Gripmonster der viel Spaß macht. Die haltbarere Gummimischung ist dabei ein willkommenes Extra in meine Augen.

Graphen Grip im Praxistest

Hier bei mir an der Mosel gibt es viele verschiedene Untergründe. Egal ob steinig, wurzelig, matschig oder geschottert – in meinem Laufrevier findet man abwechslungsreiche Laufstrecken auf denen man den einen oder anderen Schuh schon mal an seine Grenzen bringen kann. Glücklicherweise war das Wetter während des gesamten Testzeitraums mehr als unbeständig, trocken war der Boden irgendwie nie.

Ich konnte den X-Talon G 235 also mehr als einmal durch den matschigen Wald und wurzelige Trails scheuchen.

inov-8 X-Talon G 235 Trailrunning Schuh
Matsch, hier fühlt sich der neue X-Talon wohl.

Hier kannst du den inov-8 X-Talon G 235 kaufen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.