Anzeige: Das Produkt für diesen Test wurde mir vom Hersteller kostenfrei zur Verfügung gestellt, um es ausgiebig zu testen und euch so mit den aktuellen Informationen zu versorgen und interessante Produkte vorzustellen.
Alle Eindrücke und Meinungen zu diesem Produkt sind wie immer auf meinem Mist gewachsen.

Dieser Beitrag ist zwar im Rahmen einer Kooperation entstanden, das Tool Blog2Social nutze ich aber schon seit Mai in der selbst gekauften Premium Smart Lizenz und durfte für diesen Test die Premium Business Lizenz testen.

Heute gibt es mal ein paar Insights aus der Technik Ecke rund um TrailRunnersDog bzw. dem Trail Running Podcast. Wenn ihr schon ein gewisses technisches Interesse habt, oder es einfach interessant findet wie so ein Blog oder Podcast im Netz funktioniert, dann könnte dieser Beitrag etwas für euch sein.

Als Hobbyblogger, der „nebenbei“ noch bezahlter Arbeit nachgehen darf, ist es zugegebenermaßen etwas schwierig, die in der Freizeit verfassten Blogbeiträge tagsüber (wenn man ja arbeitet) in den sozialen Medien zu teilen. Der Algorithmus der Netzwerke steuert immer mehr, wann (und ob überhaupt) die Follower und Fans die Blogbeiträge sehen. Wichtig ist unter anderem dabei, dass Beiträge recht schnell nach der Veröffentlichung auch Interaktion erzielen. Das ist natürlich schwer, wenn tagsüber seinem regulären Job nachgehen muss. Und weil das nicht eh schon schwierig genug ist, unterscheidet sich das Nutzerverhalten auch noch von Netzwerk zu Netzwerk.

Was ist Blog2Social überhaupt?

Blog2Social ist ein Plugin für WordPress, das jeden Blog um Funktionen zur Social Media Automatisierung und Social Media Planung erweitern kann. Kurz, Blog2Social ist eine All-in-One-Lösung für Dein Social-Media-Marketing. Du findest sie entweder in Plugin Verzeichnis von WordPress oder direkt auf https://www.blog2social.com

TrailRunnersDog.de läuft seit vielen Jahren auf Basis von WordPress, dem wohl am weitesten verbreiteten System für Webseiten im Internet. Auch wenn WordPress in seiner Basisinstallation im Grunde schon alles kann, was man zum Bloggen braucht, kann man durch die Installation von sogenannten Plugins viele Funktionen hinzufügen und sich das Leben als Blogger und Podcaster etwas einfacher machen.

Mit über 70.000 Installationen und über 12000 5-Sterne Bewertungen im WordPress-Plugin Verzeichnis, gehört Blog2Social mit zu den beliebtesten Tools für Social Media Automatisierung.

Die Funktionen von Blog2Social

Blog2Social bietet die folgenden Funktionen um WordPress Blogs und Social-Media-Kanäle zu verbinden:

  • Netzwerkmanagement (egal ob persönliche oder Business Profile, Gruppen und Fanpage in allen populären Netzwerken)
  • Auto-Posting von Beiträgen nach der Veröffentlichung im Blog
  • Individualisierung der Beiträge pro Netzwerk
  • Auswahl des Posting-Formats
  • Flexible Bildauswahl pro Netzwerk und Beitrag
  • Posting zur „besten“ Zeit im jeweiligen Social Network
  • Planung der Veröffentlichungen im Voraus zu bestimmten Uhrzeiten
  • Reporting

Um veröffentlichte Blogposts und Podcastepisoden auf Facebook und Co zu veröffentlichen, gibt es viele mehr oder weniger komfortable Wege. Es gibt Tools im Netz, die prüfen regelmäßig, ob es neue Beiträge gibt und falls ja, dann posten sie diese automatisch auf der Facebook Seite. Das klappt in der Regel auch ganz gut, man hat als Blogger dann eben nur nicht den Zeitpunkt wann die Beiträge bei Facebook landen im Griff. Wann ein Beitrag in der Timeline der Leser auftaucht, ist allerdings nicht ganz unwichtig und genau hier kommt Blog2Social ins Spiel.

Beiträge planen mit Blog2Social

Neben dem Auto-Posting von Beiträgen aus dem Blog zur jeweils besten Zeit auf meine Social-Media-Kanäle (Facebook, Instagram, Twitter, Pinterest), ist das wiederholte Teilen von vergangenen Blogbeiträgen die wichtigste Funktion für mich.

Auto-Posting mit dem Best-Time-Manager

Im Blog selbst stelle ich die Beiträge meist recht für am Morgen bereits online, meist so, dass ich das vor der Arbeit auch noch kontrollieren und ggf. korrigieren kann. Je früher die Crawler der Suchmaschinen einen neuen Beitrag einlesen können, umso besser.

Der Best-Time-Manager ermittelt die passendsten Zeiten für das Posting

Damit die Fans und Follower den Beitrag beim Öffnen von Facebook, Instagram oder Twitter direkt zu Gesicht bekommen, ist es wichtig, dass die Beträge zu passenden Zeit dort landen. Social Media Automatisierung eben. Die Algorithmen beurteilen die Relevanz von Beiträgen u.a. danach, wie lange es dauert, bis die ersten Interaktionen und Reaktionen darauf kommen. Beiträge die schnell zahlreich Reaktion erhalten, werden mehr Menschen gezeigt als Beiträge die vor sich hindümpeln. Klingt logisch und einfach, oder?

Deshalb nutzt Blog2Social hier einen Veröffentlichungsplan, der auf den Erfahrungen der Plugin Nutzer und Untersuchungen von Social Media Agenturen beruht. So ungern man das vielleicht hört, aber unser aller Nutzerverhalten folgt einem gewissen Schema. Der Beste-Zeiten-Manager sorgt dafür, dass Blogposts dann geteilt werden, wenn ein Großteil der Fans und Follower gerade online sind.

Beiträge wiederholt teilen

Eine weitere Wahrheit in Sachen Social Media ist, dass die geteilten Beiträge immer nur einem gewissen Teil der Follower gezeigt wird. Dir wird bestimmt schon mal aufgefallen sein, dass manche Beiträge schon ein paar Tage alt sind, wenn du sie das erste Mal in die Timeline bekommst.

So entgehen dir zwar unter Umständen einige tolle Beiträge in den sozialen Medien, aber stellt dir mal vor, jeder deiner Freunde und Seiten, denen du auf Facebook folgst, würde nur zwei Beiträge pro Tag teilen oder schreiben? Da man unmöglich so viele Beiträge lesen kann, schränkt Facebook ein was du siehst. Ob das so toll ist, darüber kann man sich grundsätzlich streiten, aber sinnvoll ist es auf der einen Seite dann schon.

Ich als Blogger möchte aber natürlich, dass möglichst jeder der mir auf Facebook und Co folgt auch meine Beiträge zu Gesicht bekommt, wenn ich sie veröffentliche. Darum mache ich das ja schließlich und leider sind die Zeiten in denen sich „das Internet“ in den Kommentarspalten der Weblogs abgespielt hat nun mal vorbei.

Auch hier helfen mir Tools wie Blog2Social, in dem ich damit automatisiert ältere Beiträge einfach noch mal teilen kann. So erhöhe ich die Chance, dass du sie auch wirklich siehst. Meine TrailTypen Episoden oder sogenannten Evergreen Content wie die Beiträge zu „Erste Hilfe auf dem Trail“ teile ich zum Beispiel regelmäßig ein weiteres Mal um so die Reichweite und Downloadzahlen zu steigern.

Der Kalender – Überblick behalten trotz Social Media Automatisierung

Bei der ganzen Automatisierung der Veröffentlichungen kann man schon mal leicht den Überblick verlieren. Damit man dann aber doch den Überblick behält, hat Blog2Social eine einfache Lösung für dieses Problem. Richtig, einen Kalender in dem ich sehen kann, wann und wo welcher Beitrag geplant ist. Das wird besonders wichtig, wenn man nicht alleine sondern im Team bloggt.

Stell dir einfach mal große Newsportale mit vielen Redakteuren vor, da veröffentlicht auch nicht einfach jeder dann wann er meint es sei am besten. Auch dort kommen mit Sicherheit Redaktionskalender zur Anwendung.

Mein Fazit – Warum auch die dir das Tool mal an schauen solltest.

Immer frischen und spannenden Content produzieren ist das eine, diesen Inhalt dann aber auch noch unter die Leser zu bekommen das andere. Dass Bloggen oder Podcasten, auch wenn es nur ein Hobby sein soll echt viel Zeit verschlingt, das sagt dir zu Beginn natürlich niemand. Mit Tools wie dem Blog2Social WordPress-Plugin, kannst du dir als Blogger das Leben ein klein wenig leichter machen. Dazu brauchst noch nicht mal eine der Premium Lizenzen, sondern kannst auch erstmal die Free Lizenz klicken und ausgiebig testen. Solltest du Bedenken haben, dass das Tool mit einem deiner anderen Plugins nicht kompatibel ist, dann sei beruhigt, denn Blog2Social ist mit WooCommerce, Gutenberg Editor, Hummingbird, WP Automatic Plugin, Page Buildern & RSS Importern kompatibel.

Die kleinste Premium Lizenz gibt es übrigens schon ab 69 € pro Jahr, ich denke das kann einem seine gesparte Arbeitszeit schon wert sein, oder?

Probiere Blog2Social doch einfach mal aus!

Dieser Beitrag wurde am 20. Oktober 2021 veröffentlicht und zuletzt am 18. Januar 2022 von Sascha aktualisiert

Anzeige – Social Media Automatisierung und Planung mit Blog2Social
Stärken
Schwächen
nv-author-image

Sascha Rupp

Ich laufe gerne weit und lange, mittlerweile fast ausschließlich abseits der Straße und meist weit weg von Asphalt. Trailrunning ist meine Art zu laufen, denn auf dem Trail oder im Wald, da finde ich Ruhe und Entspannung. An Bestzeiten bin ich nicht interessiert, Distanz ist, was mich reizt.View Author posts