Geschätzte Lesezeit: 1 Minuten, 15 Sekunden



Gestern erhielt ich die freudige Nachricht. Ich darf beim auch dieses Jahr beim KoBoLT starten.

Diesmal ist wieder die “Kurzstrecke” über 99 Kilometer an der Reihe. Nach meinem Kampf im letzten Jahr über die 140 Kilometer, kam mir es mir grade Recht, dass sich Franzi, meine Laufpartnerin von 2016 auch auf der mittleren Strecke beworben hatte. Um unsere Chancen zu steigern, zogen wir erneut den “Pärchen” Joker und hatten Glück. Ich darf also jetzt dann schon zum dritten Mal beim KoBoLT am Start stehen mit die Nacht um die Ohren schlagen.

Kleiner KoBoLT Ultralaufe Rheinsteig
Pre Startselfie beim Kleiner KoBoLT 2016

Jetzt heißt es also für mich, nach dem MTB Marathon am 27.07. bei Rad am Ring für und mit Coffee & Chainrings wieder primär die Laufschuhe zu schnüren und mich ins Training für den Ultra zu begeben.

SoNUT Soonwald Nahe Ultra Trail

Als Vorbereitung bzw. wohl eher Standortbestimmung wartet dann auch schon der SoNUT über 62 Kilometer und harte 2100 Höhenmeter am 31.08.2019 auf mich. Da habe ich mir was angetan, denn der SoNUT wird dann auch der erste Ultra in diesem Jahr. Irgendwie habe ich nach meinen Verletzungsproblemen am Anfang des Jahres den Startschuss in die Saison verpasst und jetzt ist sie schon fast vorbei.

Ich bin mal gespannt wie sich mein Radtraining auf meine Lauferei auswirken wird, denn Kondition für lange Belastungen ist definitiv vorhanden. Der Canyon Rhein Hunsrück MTB Marathon war schon ein Brett und bei meinem ersten Rennrad Marathon über 218 Kilometer war ich ja auch knapp 9 Stunden unterwegs. Länger wäre die Belastung durch lange Läufe als Vorbereitung auch nicht geworden.

Es bleibt also spannend wie schmerzhaft mein Restprogramm werden wird. Ich verspreche euch, ich werde ordentlich jammern und fluchen.

Restjahresprogramm

  • 27.07.2019 – MTB Marathon Rad-am-Ring über 75 Kilometer und 1800 Höhenmeter
  • 31.08.2019 – SoNUT Soonwald-Nahe-Ultra Trail über 62 Kilometer und 2100 Höhenmeter
  • 23.11.2019 – Kleiner-KoBoLT Rengsdorf bis Bonn auf dem Rheinsteig über 99 Kilometer und 3361 Höhenmeter





Gefällt dir was du gelesen hast?
Dann würde ich mich freuen wenn du den Beitrag fleißig in den sozialen Medien teilst und so auch anderen die Chance gibst meine Beiträge zu lesen. Ich finde jeder hat seine regelmäßige Portion Trailrunnersdog.de verdient, oder?

Falls du mich und meine Arbeit unterstützen willst, dann kannst du das via Steady oder via Paypal tun. Reihe dich ein in die Liste der Supporter!